Ferienwohnung & Ferienhaus in Italien

Vergleiche 257.566 Unterkünfte in Italien und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte in Italien

Alle anzeigen

Vergleiche kostenlos 257.566 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Italien

Meistgesuchte Ausstattung in Italien

Pool 53.485
Internet 185.714
Haustier erlaubt 112.899
Balkon/Terrasse 127.206
TV 135.247
Klimaanlage 140.398
Garten 106.507
Parkmöglichkeit 191.958
Waschmaschine 105.638

Ferienwohnungen in Italien

Eine Ferienwohnung in Norditalien

Das weltweit viertbeliebteste Urlaubsland mit der charakteristischen Stiefelform verfügt über ein Angebot von mehreren hunderttausend Ferienunterkünften, sodass Sie in jedem Fall Ihr ideales Urlaubsnest finden. Der alpine Norden Italiens mit den Regionen Südtirol, Piemont und der Lombardei ist von rustikalen Ferienhäusern am Fuße majestätischer Berge geprägt. Norditalienische Metropolen wie Mailand, Turin und Verona locken hingegen mit gemütlichen Apartments und Ferienwohnungen, von denen aus Sie sich sowohl in das pulsierende Nachtleben stürzen als auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten erkunden können.

Ein Ferienhaus in Mittelitalien

Deutlich mediterraneres Flair genießen Sie in Städten wie Venedig und Ravenna an der Adria sowie in einem Ferienhaus an der Küste in Genua am Ligurischen Meer. In der Toskana südlich von Bologna verbringen Sie Ihren Urlaub dagegen in einer rustikalen toskanischen Finca, die sich zwischen Olivenhainen, Zypressen und Weinreben in die malerische Landschaft einfügt und Ihnen abseits des touristischen Trubels ein Höchstmaß an Entspannung garantiert. In der ewigen Stadt Rom kommen Kulturfreunde in einer modern eingerichteten Ferienwohnung mit Balkon und kostenlosem Wlan voll auf ihre Kosten, während Sie Ihren nächsten Abstecher in die mehr als 2.000-jährige Geschichte planen.

Urlaub auf den italienischen Inseln

Neben dem italienischen Süden, der auch in Touristenzentren wie Bari, Neapel und Salerno unzählige Ferienwohnungen in herrlicher Lage bereithält, erfreuen sich auch die italienischen Inseln bei Touristen großer Beliebtheit. In Catania und Palermo auf Sizilien erleben Sie das Land von Pizza und Pasta in einer Ferienwohnung in den historischen Altstädten mit ihren schmalen Gässchen so ursprünglich und lebendig wie an kaum einem anderen Ort. Eine Finca an den Küsten Sardiniens verspricht hingegen ein absolutes Kontrastprogramm und ist genau das Richtige für Ruhesuchende, die das La Dolce vita fernab großer Menschenmassen im hauseigenen Pool genießen möchten.

Weinberg in der traumhaften Chianti Region in der Toskana
Weinberg in der traumhaften Chianti Region in der Toskana

Urlaub in Italien

Reisende und Aktivitäten

Italien für Badeurlauber

Mit einer Küstenlänge von über 7.600 Kilometern bietet Italien ideale Voraussetzungen für Badeurlauber. Von den flachen Sandstränden der Adria um Rimini über die steilen Felskliffs an der Amalfiküste bis hin zu wildromantischen Badebuchten in Süditalien sowie auf Sardinien, bietet das Land mehr als ausreichend Abwechslung und darüber hinaus Wassertemperaturen von bis zu 28 Grad Celsius. Neben dem Mittelmeer laden jedoch auch die großen italienischen Seen wie der Gardasee, der Lago Maggiore oder der Trasimenische See nahe Rom zum Baden ein. Dank vieler freigegebener Strände findet auch ihr Hund vielerorts Spaß im kühlen Nass.

Italien für Kulturfreunde

Das alte Rom und damit auch Italien hat die westliche Zivilisation geprägt wie kaum ein anderes Land. Logisch nur, dass es Freunde von Kunst, Kultur und Geschichte in die Wiege der europäischen Zivilisation zieht. Während sich Geschichtsinteressierte in Rom, zwischen den Renaissancebauten der Toskana oder an den antiken Ausgrabungsstätten wie im Paradies fühlen, zieht es Kunstliebhaber in die Museen und Ausstellungen Mailands, Venedigs und Bolognas. Liebhaber des darstellenden Spiels kommen wiederum in den unzähligen Theatern, Freilichtarenen und Opernhäusern wie dem Teatro Olimpico von Vincenza, das bei seinem Bau 1580 das erste Theater mit perspektivischem Bühnenbild war, voll auf ihre Kosten.

Wissenswertes

Klimatische Bedingungen

Italien verfügt aufgrund seiner großen Nord-Süd-Ausdehnung sowie den topografischen Unterschieden über mehrere Klimazonen. Während im hohen Norden ein bisweilen hochalpines Klima herrscht, das Wintersportlern ideale Bedingungen bietet, fällt das Klima an den großen italienischen Seen an der Alpensüdseite auch im Winter deutlich wärmer und mediterraner aus. Besonders abwechslungsreich ist das Klima auch im Süden Italiens, denn dieses variiert von heißen Sommern an der Küste bis hin zu deutlich kühleren Temperaturen entlang des zentralen Gebirgskamms. Auf Sizilien hingegen ist bereits das wüstenartige Klima Nordafrikas zu spüren.

Beste Reisezeit

Durch seine klimatische Vielfältigkeit lohnt sich ein Ferienhaus in Italien das gesamte Jahr über. Badeurlauber nutzen für die Buchung vor allem die Sommermonate Juni bis September, um von über 30 Grad Celsius und bis zu 13 Sonnenstunden zu profitieren. Wenn Sie sich hingegen vorrangig den kulturellen Schätzen des Landes zuwenden möchten, empfehlen sich das mildere Frühjahr und der Herbst, zumal es dann insbesondere in den Großstädten deutlich angenehmer ist. Wintersportler genießen in den Alpen von Dezember bis März indes Schneegarantie.

In Italien werden jährlich rund 14 Milliarden Espressos getrunken.

Top 5 Reisetipps

Sassolungo Berg im Sonnenuntergang
Sassolungo Berg im Sonnenuntergang
Ein Besuch in der ewigen Stadt

Wer sich auch nur ansatzweise für Geschichte interessiert kommt bei seinem Italienurlaub nicht um einen Besuch in Rom herum. Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, das Pantheon, die Spanische Treppe, die Engelsburg, die Katakomben sowie die unzähligen Museen, Kirchen und Tempel führen Sie durch die Jahrtausende. Ein besonderes Highlight ist auch ein Besuch im kleinsten Staat der Welt, dem Vatikan, mit dem Petersdom und der Sixtinischen Kapelle.

Tanz auf dem Vulkan

Der Vesuv, der einst die Stadt Pompeji verschlang, ist einer von gleich drei aktiven Vulkanen Italiens. Wandern Sie unter Anleitung eines Vulkanologen auf den Gipfel des majestätischen Feuerberges und schauen Sie Hunderte Meter tief den dampfenden und nach Schwefel riechenden Höllenschlund. Abgerundet wird die Tour mit einem guten Rotwein beim Blick auf den malerischen Sonnenuntergang über dem Meer.

Mit der Gondel durch Venedig

Einmal mit der Gondel unter der weltberühmten Rialtobrücke hindurch auf die venezianische Lagune hinausfahren. Diesen Traum sollten Sie sich im Rahmen Ihres Urlaubs in Norditalien erfüllen. Erkunden Sie die malerischen Kanäle der Lagunenstadt und setzen sie mit einer Fähre zu den vorgelagerten Inseln wie der Lazzaretto Vecchio über, die im Mittelalter zur Isolation der Pestkranken diente und heute noch zahlreiche Geheimnisse birgt.

Segeln an der Amalfiküste

Die schroffe Amalfiküste mit ihren in die Klippen geschlagenen Straßen sowie den weißen Ortschaften, die sich an die Hänge anschmiegen, ist die optimale Kulisse für einen Segeltörn auf dem Mittelmeer. Wenn Sie nicht selbst mit einer Segelyacht in See stechen möchten, können Sie sich dieses einmalige Erlebnis auch auf einem der Ausflugssegler bei einem Glas Rotwein gönnen.

Italienische Küche

Neben Pizza und Pasta hat die mediterrane Küche Italiens noch deutlich mehr zu bieten, wie zum Beispiel diverse Antipastikreationen mit Schinken, Oliven, Pilzen und Meeresfrüchten als Vorspeise. Als Hauptgang tischen die Wirte in den urigen Restaurants auch gerne Spezialitäten wie in Zitronensaft geschmorte Goldbrasse, gegrillten Tintenfisch sowie den berühmten Kalbsbraten Agnello al forno auf. Abgerundet wird das Menü schließlich durch den traditionellen Budino Pudding.