Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Bramsche

Vergleiche 5 Unterkünfte in Bramsche und buche zum besten Preis

Millionen Ferienhäuser auf einen Blick
+
Mehr als 300 Webseiten im Preisvergleich
=
Dein perfektes Ferienhaus zum besten Preis

Beliebteste Unterkünfte in Bramsche

Große Ferienwohnung für 4 Personen in Bramsche, mit Balkon
2 Schlafzimmer, 4 Pers.
4,8
4 Bewertungen
Bramsche, Osnabrücker Land
ab
40 €pro Nacht
Ferienwohnung für 6 Personen in Bramsche, mit Garten
3 Schlafzimmer, 6 Pers.
4,5
19 Bewertungen
Bramsche, Osnabrücker Land
ab
50 €pro Nacht
Große Ferienwohnung für 3 Personen in Bramsche, mit Terrasse
4,4
14 Bewertungen
Bramsche, Osnabrücker Land
ab
38 €pro Nacht
Große Ferienwohnung für 4 Personen in Bramsche, mit Terrasse
2 Schlafzimmer, 4 Pers.
4,6
1 Bewertung
Bramsche, Osnabrücker Land
ab
42 €pro Nacht
Ferienwohnung für 2 Personen in Bramsche, mit Garten
4,9
7 Bewertungen
Bramsche, Osnabrücker Land
ab
22 €pro Nacht
Alle anzeigen

Meistgesuchte Ausstattung in Bramsche

Internet 5
Haustier erlaubt 2
Balkon/Terrasse 5
TV 6
Garten 2
Parkmöglichkeit 6

Ferienwohnungen in Bramsche

Urlaub inmitten der ehemaligen Tuchmacherstadt

In der entzückenden Kleinstadt Bramsche finden Sie einige zentrumsnahe Ferienwohnungen, von denen aus Sie es zu den guten Einkaufsmöglichkeiten und den gastronomischen Angeboten nicht weit haben. Ein Ferienhaus in der Stadt bietet Ihnen viel Grün im eigenen Garten und eine gute Erreichbarkeit der nahegelegenen Rad- und Wanderwege.

Beste Ausstattung für geruhsame Ferien

Typisch für Bramsche sind die Ferienhäuser im Landhausstil, die viel Idylle und Gemütlichkeit ausstrahlen. Im Inneren finden Sie alles, was Sie für einen komfortablen Urlaub benötigen. Vor der Ferienunterkunft lädt der Grill auf der Terrasse zum gemütlichen Beisammensein und zum Zubereiten von Speisen ein. Das Parken vor der Unterkunft ist in Bramsche problemlos möglich.

Urlaub in Bramsche

Lage und Orientierung

Ihr Ferienort an der Hase

Die Gemeinde Bramsche ist im Norden des niedersächsischen Landkreises Osnabrück zu finden. Die Stadt liegt rund 15 Kilometer von Osnabrück entfernt und ist vom kleinen Höhenzug Gehn und der Ankumer Höhe landschaftlich geprägt. Südöstlich von Bramsche befindet sich der Natur- und Geopark TERRA.vita, der sich als wunderschönes Naherholungsgebiet anbietet.

Wissenswertes

Heiße Sommer und verträumte Winter

Das Klima in der Kleinstadt Bramsche wird durch feuchte Winde von der Nordsee beeinflusst. Dieser Umstand führt zu einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 10 bis 14 Grad Celsius. Im Detail bedeutet das, dass es zwischen Mai und August durchaus bis zu 32 Grad haben kann, wobei Unwetter aufgrund der Lage zwischen dem Gehn und dem Wiehengebirge zumeist ausbleiben. Der Winter hingegen kann durchaus recht kalt und schneereich ausfallen.

Historiker gehen davon aus, dass es sich bei der Fundregion Kalkriese unweit von Bramsches Zentrum um den historischen Schauplatz der Varusschlacht handelt. Heute können Sie hier ein Museum und den Park Varusschlacht Kalkriese besichtigen.

Top 3 Reisetipps

1. Eine sagenhafte Burg besichtigen

In und um Bramsche gibt es einige historische Gemäuer zu bestaunen, wie beispielsweise die Ruinen der Wittekindsburg, die im Jahr 1186 erstmals erwähnt wurden und legendenhaft mit Herzog Wittekind in Zusammenhang steht. Leider verfiel sie ab dem 16. Jahrhundert, weshalb heute nur noch Reste der Burg zu sehen sind.

2. Tuchmacher und ihre Geschichten entdecken

Die Tuchmacherei hatte in Bramsche früher Tradition. Heute können Sie das Tuchmachermuseum besuchen und dabei alles über die Herstellung von Tuch in Erfahrung bringen. Besichtigen Sie die einzelnen Stationen des Museums, wie jene zur Verarbeitung der Rohwolle, die automatische Spinnmaschine sowie viele weitere Herstellungsbereiche der Ausstellung. Das Tuchmachermuseum gehört übrigens zur Route der Industriekultur.

3. Dort Dinieren, wo einst Briefe verkehrten

Machen Sie unbedingt einen Abstecher zur Gaststätte, die sich in der Alten Post befindet. Hier können Sie nicht nur hervorragend speisen, sondern sich auch jene Räumlichkeiten im Fachwerkbau ansehen, in denen bereits im 17. Jahrhundert Briefe verschickt wurden. Das Anwesen steht heute unter Denkmalschutz.